Empfehlen Sie diese Seite Ihrem sozialen Netzwerk

    Projektträgerin
    EAF-Logo

    gefördert vom
    BMFSFJ-logo
     
    07.09.2015

    Bündnis Dülmen: Azubi-Zukunftstag mit Bürgermeisterin Lisa Stremlau

    Foto: Stadt Dülmen

    „your future – go for it!" lautete das Motto, unter dem am "Azubi-Zukunftstag" rund 60 Auszubildende aus acht Dülmener Unternehmen im Rahmen der Regionalen Bündnisse für Chancengleichheit zusammenkamen. 

    Auch Bürgermeisterin Lisa Stremlau beteiligte sich an diesem Tag und ermutigte den Nachwuchs, einen ganz eigenen Weg zu gehen: „Leben Sie Ihr Leben und trauen Sie sich etwas zu!“. Darüber, wie dieser Weg aussehen könnte, sprachen die Auszubildenden in unterschiedlichen Workshops. Hier wurde etwa zu Erwartungen der Azubis an künftige Arbeitgeber oder aber zu Rollenerwartungen an Frauen und Männer diskutiert und gearbeitet.

    Soziologe Miguel Diaz leitete durch den Tag und führte anschaulich in das Thema „Geschlechterrollen und Zukunftsperspektiven“ ein - mit dem Zwischenfazit: „Rollenbilder von Männern und Frauen haben sich in den vergangenen Jahren zwar verändert, aber es gibt auch immer noch alte Muster, die weiterhin Bestand haben“. Eine TED-Abfrage der Teilnehmer/innen zeigte schließlich: 57 Prozent der weiblichen Auszubildenden können sich vorstellen, für die Betreuung eigener Kinder eine Teilzeitbeschäftigung einzugehen, wohingegen dies nur 27 Prozent der männlichen Auszubildenden in Erwägung ziehen. Insgesamt legten bei der Wahl ihres Ausbildungsplatzes alle Beteiligten viel Wert auf gute berufliche Perspektiven, einen interessanten Beruf und die Nähe zum Wohnort.

    „Für unsere Unternehmen und die Stadt Dülmen sind dies wertvolle Anregungen, die wir nutzen können, um unsere Fach- und Führungskräfte von morgen auch langfristig an ihre Unternehmen und die Region zu binden“, resümiert Bürgermeisterin Stremlau.