Empfehlen Sie diese Seite Ihrem sozialen Netzwerk

Projektträgerin
EAF-Logo

gefördert vom
BMFSFJ-logo
 

Deutsche Technoplast GmbH

Regionales Bündnis
Regensburg
Branche
Metallindustrie, Maschinen- u. Fahrzeugbau, Elektrotechnik
Beschäftigte am Standort
51-200 Beschäftigte
Kurzprofil

Seit 45 Jahren steht die Unternehmensfamilie DEUTSCHE TECHNOPLAST für Präzision in Kunststoff und Metall. Allein am Stammsitz Wörth a.d. Donau stellen 180 Mitarbeiter/innen Spritzgießformen, Fertigungslinien und Kunststoffteile für namenhafte Kunden der Elektronik- oder Automobilindustrie her. Dazu zählt in der LED-Technologie vor allem OSRAM. Komplettiert wird die Unternehmensfamilie durch die gleichnamige Firma in Malacca (Malaysia) mit etwa 50 Mitarbeiter/innen und die W&L DEUTSCHE TECHNOPLAST in Schwabach, mit ca. 90 Mitarbeiter/innen spezialisiert auf innovative Werkzeug- und Formenbau sowie frei fallende Kunststoffteile auch in Mehrkomponententechnologie.

Die Deutsche Technoplast GmbH in Wörth ist einer der attraktivsten Arbeitgeber im deutschen Mittelstand. Das Unternehmen wurde heuer zum dritten Mal mit dem Gütesiegel TOP JOB ausgezeichnet. Auch seine Familienfreundlichkeit hat die Deutsche Technoplast, Trägerin des Margarethe-Runtinger-Preises 2011, mehrfach unter Beweis gestellt.

Die Deutsche Technoplast legt großen Wert auf Familienfreundlichkeit und individuelle Förderung. Davon profitieren vor allem auch Frauen durch ein hohes Maß an Flexibilität in den Arbeitszeiten (wo möglich), gleichen Lohn für gleiche Arbeit und offene Karrierewege. Das Unternehmen hält Belegplätze in der nahen Kinder-Großtagspflege "Bollerwagen" vor und unterstützt Väter dabei, ihre "Vätermonate" bei der Kinderbetreuung wahr zu nehmen. Durch die regelmäßige Teilnahme am Girl's Day und Projekte wie "Schüler entdecken Technik" sollen vor allem Mädchen ermutigt werden, sich für einen technischen Beruf zu entscheiden. Dass hier große Chancen in Bezug auf Karriere und Verdienstmöglichkeiten liegen, beweist das Unternehmen selbst durch gleich vier Frauen in Führungspositionen, eine durchaus beachtliche Quote für einen mittelständischen Familienbetrieb in einer traditionellen "Männerbranche" wie der Kunststoff- und Metallverarbeitung. 

Ansprechperson
Dipl. -Ing. Birgit Bauer-Groitl, Geschäftsführende Gesellschafterin
Unternehmenswebsite
www.deutsch-technoplast.com

zur Liste